MAN TGX: Neue Dachbügeldesigns

Für die Hochdach-Fahrerhäuser des MAN TGX, das XXL- und das XLX-Fahrerhaus, haben wir ein weiteres Design lieferbar: den “Eleganz 2.0”.

Das erstklassige Produkt ist wie gewohnt komplett “Made in Germnay”, inkl. des steck-fertigen und sauber eingezogenen Kabelbaums.

Der Scheinwerferbachbügel “Eleganz 2.0” kann wie gehabt auch für die ergänzende Montage von 2 Rundumkennleuchten dienen, kann aber auch – im Gegensatz zum bewährten 1.0 – auch montiert werden, wenn bereits werkseitig Rundumleuchten montiert sind.

Das Besondere and dem Dachbügel:
Unter Einsatz hochmoderner Biegemschinen ist der Dachbügel den Konturen des Daches durch weiche Biegungen angepaßt.
Dieses schafft eine besonders elegante Optik “aus einem Guß”.

Mehr Details / Bilder:

TGX XXL   Art. Nr. D157.420EK

TGX XLX  Art. Nr. D157.421EK

 

 

 

Elektrifizierung Scheinwerferbügel

D157400-K3

Anschlußanleitung Jumbo-Systemkabelbaum für Actros MP4

Tausendfach bewährt:

Schon für den Actros 96 lieferten wir Systemkabelbäume (Relaissätze) für die fahrzeugspezifische Einbindung der Zusatzscheinwerfer und Rundumkennleuchten.

Natürlich sind diese auch für die aktuellen Actros, Arocs, Antos und Atego lieferbar.

Vorteile des Jumbo-Verkabelungssystems:

  • Kostengünstig
  • einfache Montage ohne Verletzen der Dachhaut
  • keine Demontage des Dachhimmels
  • außerordentlich robust = wasserdichte Verbindungen bis zur Fahrzeugelektrik
  • keine Kabel- oder Schrumpfverbinderkonstruktionen
  • leichte Nach- oder Rückrüstung von Leuchten
  • erhebliche Erleichterung der Fehlersuche – auch nach vielen Jahren

Was sind de Elemente des Jumbo Verkabelungssystems:

  • grundsätzlich sind die Kabelbäume in das Dachbügelrohr eingezogen
  • es handelt sich um sehr witterungsbeständiges Kabel
  • wir liefern grundsätzlich 16-adrig (4 x 3 adrig und 2 x 2 adrig)
  • wir haben 1 Eintritt und 6 Autritte
  • das – ausreichend lang aus dem Rohr tretende – Kabel wind in einem Strang hinter der äußeren Verkleidung der A-Säule verlegt – ohne Bohren
  • die 16-Adern werden in einer Kabelverbindungsdose aufgelegt. (Option, in Komplettpaketen enthalten)
  • Systemkabelbaum | Relaissatz (Option, in Komplettpaketen enthalten)

Zu den werkseitigen Vorrüstungen

Nicht benötigt wird:

  • Code L9C: Vorrüstung für Zusatzscheinwerfer = nicht erforderlich
  • Code L9A: Vorrüstung für Rundumleuchten = nicht erforderlich

Benötigt wird von Seiten des Fahrzeugherstellers:
1. für Ansteuerung Fernscheinwerfer

  • A018 545 67 26 = Steckhülse (Steckergehäuse) X7 am SAM Cabin
  • A011 545 97 07 = Wippschalter für Schalterkonsole im Armaturenbrett

2. für Ansteuerung Rundumleuchten

  • Ggf. A018 545 67 26 = Steckhülse (Steckergehäuse) X7 am SAM Cabin
  • 012 545 0207 = Für Schalterkonsole im Armaturenbrett
  • 013 545 6026 = Kontaktstecker für Schalterkonsole im Armaturenbrett

3. Code E9G: Möglicherweise benötigen Sie eine Vorrüstung für elektrische Geräte
Die Vorrüstung für elektrische Geräte besteht aus einem Anschluß im Fahrerhaus, der
die Stromversorgung zusätzlicher 24V-Verbraucher bei Stromstärken über 10A bis
100A sicherstellt. Individueller Einbau von zusätzlichen Elektrogeräten ist durch diesen
Vorrüstungsumfang möglich.
Beispiel: Ein Scheinwerferbügel mit 4 Fernscheinwerfern mit LED Standlicht und 2
Rundumkennleuchten hat in der Maximallast eine Stromaufnahme von ca. 18A.
Die Elektrifizierung / Integration von zusätzlichen Beleuchtungseinrichtungen ist
eine Aufgabe für einen am Fahrzeugmodell ausgebildeten Fahrzeugelektriker!
Alle Angaben ohne Gewähr.