In unserer Nachbarschaft, genauer gesagt im Alten Land, hat die seit Generationen im Transportwesen verwurzelte Spedition Raddatz GmbH ihren Volvo FH4 Globeltrotter XL mit einem wunderschönen Airbrush von Roland Just und schwarz beschichteten Jumbo Edelstahlteilen veredelt.

Das Fahrzeug zeigt typische Motive des Alten Landes, darunter das historische Rathaus im Zentrum Jorks und ein Fachwerkhaus von Obsthof Augustin in Hove. Aber nicht nur das Thema Altes Land sollte aufgegriffen werden. Lina Raddatz, Geschäftsführerin der Spedition, und der Fahrer des Volvos hatten eine ganz besondere Vision: Ein Andenken an den vor 25 Jahren leider viel zu früh verstorbenen Erich Raddatz.

Neben den Altländer Motiven ist also auch ein großes Portrait von Erich Raddatz sowie zwei seiner damaligen LKWs abgebildet. Auch die ersten Fahrzeuge in der Geschichte der Spedition waren schon ein Hingucker. Mit auffälligen Farben und als Vorreiter von Kühlfahrzeugen im Alten Land wurden sie schon damals bewundert.

Bildmaterial von Erich Raddatz aus dieser Zeit zu bekommen, welches für eine so große “Leinwand” geeignet ist, stellte ein schwierige Hürde dar.

Nachdem das Design fertig war wurde der LKW unbemerkt von Cloppenburg nach Jork gefahren und der ganzen Familie Raddatz vorgestellt. Es war eine emotionale Präsentation, denn nur Michael Dolch und die Geschäftsführerin Lina Raddatz wussten von dem Vorhaben. So waren alle Mitglieder sichtlich überrascht und ergriffen zugleich. Das Abbild von Erich Raddatz war Roland Just auf jeden Fall geglückt.